Rechtsmittel

Sie wurden in der ersten oder zweiten Instanz vom Gericht verurteilt?

Gegen eine strafrechtliche Entscheidung, die für den Verurteilten nachteilig ist, kann in aller Regel ein Rechtsmittel eingelegt werden. Das Urteil wird dann von einem höheren Gericht (Landgericht/ Oberlandesgericht/ Bundesgerichtshof) auf Fehler hin überprüft.

Das Urteil kann dabei nicht nur vom Verurteilten sondern auch von der Staatsanwaltschaft angefochten werden.

Rechtsmittel Strafrecht
BookBabe / Pixabay

Auch im Rechtsmittelverfahren sollten Sie keinesfalls darauf vertrauen, „dass schon alles gut gehen wird“. Nur mit einem Rechtsanwalt für Strafrecht (Strafverteidiger) kann eine individuelle Verteidigungsstrategie erarbeitet, und das für Sie bestmögliche Ergebnis erzielt werden.

Nur ein Strafverteidiger kennt das formelle Strafprozessrecht sowie die aktuelle Rechtsprechung.

Allein mit einem Rechtsanwalt für Strafrecht ist daher die Einhaltung eines „fairen Verfahrens“ und das Erreichen des bestmöglichen Ergebnisses gewährleistet.

Je schneller ein Rechtsanwalt mit der Bearbeitung des strafrechtlichen Mandats betraut ist, desto eher können die Weichen für einen positiven Gang des Verfahrens gestellt werden.

Ihr Strafverteidiger wird zunächst Einsicht in die Ermittlungsakte bei der Staatsanwaltschaft oder bei Gericht nehmen, und im Anschluss mit Ihnen eine gemeinsame Verteidigungsstrategie besprechen.

Sie sollten daher in keinem Fall vor erfolgter Akteneinsicht selbst eine Stellungnahme auf die erhobenen Tatvorwürfe abgeben oder eine Aussage bei der Polizei machen.

In dem Bereich des Rechtsmittelverfahrens existiert eine umfangreiche Einzelfall-Rechtsprechung. Auch in umfangreichen und komplexen Fallkonstellationen kann daher durch eine individuelle Verteidigungsstrategie das optimale Ergebnis erzielt werden.

Rechtsmittel im Strafrecht

Berufung Revision Anwalt
ClkerFreeVectorImages / Pixabay

Die Rechtsmittel im Strafverfahren sind im Wesentlichen die Berufung, die Revision und in engen Grenzen auch das Wiederaufnahmeverfahren.

Berufung

Die Berufung führt zu einer Überprüfung des Urteils in tatsächlicher Hinsicht, sodass ggf. Zeugen noch einmal vernommen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Unterseite zur Berufung

Revision

Die Revision überprüft das ausgesprochene Urteil (allein) auf seine rechtliche Richtigkeit.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Unterseite zur Revision

Wiederaufnahmeverfahren

In engen Grenzen ist auch die Wiederaufnahme eines Strafverfahrens möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Unterseite zum Wiederaufnahmeverfahren

Strafverteidiger im Rechtsmittelverfahren in Leipzig

Die Kanzlei von Rechtsanwalt Kujus hat ihren Hauptsitz in Leipzig.

Die Strafverteidigung im Rechtsmittelverfahren bundesweit und nicht nur im Bezirk Leipzig – insbesondere in Grimma, Delitzsch, Halle, Taucha, Merseburg, Bitterfeld, Eilenburg, Wurzen, Torgau, Chemnitz, Dresden, Gera, Altenburg, Zwickau, Naumburg, Borna…

Dies ist schon deshalb erforderlich, da im Strafrecht das sogenannte „Tatortprinzip“ gilt. Das heißt, dass grundsätzlich das Gericht zuständig ist, in dessen Bezirk die Tat begangen wurde.

Sie haben weitere Fragen zum Rechtsmittelverfahren? Als Rechtsanwalt für Strafrecht und Strafverteidiger in Leipzig stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.