Anwalt für Strafrecht Borna Strafverteidiger Rechtsanwalt Kujus

Widerrufsrecht

Es ist erschreckend, wie viele Unternehmer immer noch davon ausgehen, ihnen stünde bei Verträgen im Internet ein „allgemeines Widerrufsrecht“ von zwei Wochen zu. Dem ist aber nicht so! Dieses Widerrufsfrecht, auf das sich die Unternehmer beziehen, steht allein Verbrauchern zu, § 312 d BGB. Der Gesetzgeber geht dabei davon aus, dass nur der Verbraucher besonders schutzwürdig ist, und der geschäftlich handelnde Unternehmer nicht leichtfertig Verträge abschließt. Gerade diese gesetzgeberische Wertung sorgt bei vielen Unternehmern für Überraschen, wenn sie einen Vertrag „widerrufen“ wollen.

PS.: Im Übrigen steht auch dem Verbraucher ein generelles Widerrufsrecht nur bei sogenannten Fernabsatzgeschäften (Verträgen im Internet, Telefon etc.) zu. Das Recht zum Widerruf gilt dabei gerade nicht bei Verträgen im Geschäft vor Ort – Eine Rücknahme ist dann Kulanz des Verkäufers.