Falsche Versicherung an Eides statt Strafe

Terminsverlegungen

Manchmal ist es wie verhext: einer Terminsverlegung folgt die nächste – und das in ein und demselben Verfahren.

Zu dem ersten angesetzten Termin hat sich der Beklagte, dessen persönliches Erscheinen angeordnet wurde, entschuldigt. An dem neuen Termin befindet sich der Klägervertreter im „Jahresurlaub“. Und wieder ein anderes Mal bin ich aufgrund eines anderen Termins vor einem auswärtigen Gericht verhindert. Aber irgendwann schaffen wir das schon. Sicher.