Haftprüfung

Wird ein Beschuldigter in Untersuchungshaft genommen, kann er die Aufhebung oder die Außervollzugsetzung des Haftbefehls mit Hilfe der Haftprüfung beantragen.

Die Haftprüfung wird mündlich durchgeführt, und muss innerhalb von zwei Wochen nach Antragstellung erfolgen. Anwesend sind der Beschuldigte, der Haftrichter, der Verteidiger sowie der zuständige Staatsanwalt.

In den meisten Fällen wird es bei einer Haftprüfung darum gehen, den Haftgrund der Fluchtgefahr auszuräumen. Hierzu müssen vorweg Belege und Informationen gesammelt und aufbereitet werden.