Freiheitsstrafe

Eine schwerste Form der Ahndung einer Tat stellt die Freiheitsstrafe dar. Sie kann für die Dauer von einem Monat bis zu 15 Jahren angeordnet werden. In besonders gesetzlich geregelten Fälle – wie z.B. Mord – ist auch eine lebenslange Freiheitsstrafe möglich.

Wird eine Freiheitsstrafe verhängt, ist für den Angeklagten jeweils von Bedeutung, ob die Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt wird. Bei Strafen bis zu zwei Jahren ist eine Bewährungsaussetzung grundsätzlich möglich. Wird eine Freiheitsstrafe von mehr als zwei Jahren ausgesprochen, kommt eine Bewährung nicht mehr in Betracht.

Wird die Freiheitsstrafe vollstreckt, muss diese in der JVA abgesessen werden.