OLG Hamburg: Keine selbstunterzeichnete Vollmacht in der Berufungsverhandlung

Es kommt vor, dass der Mandant nach eingelegter Berufung und trotz ordnungsgemäßer Ladung nicht zum Hauptverhandlungstermin kommt. Jetzt gilt es, die Verwerfung der Berufung zu vermeiden. Denn diese droht, wenn

13.09.2017|